Für Sie erreichbar
0160 99882037

Über die Jahrhunderte hat das Leben der Pferde eine ständige Wandlung erfahren. Vom Herden- und Bewegungstier zum Nutz- und Arbeitstier und in heutiger Zeit lebt es in unseren Breiten vorrangig als Sport- und Freizeitpartner des Menschen. Diese veränderten Anforderungen an Physis und Psyche machen sich in vielerlei Hinsicht bemerkbar.

Auf der Basis von guter Haltung und „gutem Reiten“/Training, bietet die Pferdephysiotherapie einen Weg Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit des Pferdes zu erhalten und wieder herzustellen.

In der Rehabilitation kommen, nach der Behandlung durch den Tierarzt, ausgewählte Therapiemethoden zu Einsatz, um eine schnelle und nachhaltige Heilung zu fördern.

Der bekannte Satz „Vorbeugen ist besser als heilen“  ist auch hier von Bedeutung.

Durch prophylaktische Behandlung können Fehlbelastungen und Dysbalancen in verschiedenen Bereichen aufgedeckt und behoben werden, bevor ein schwerwiegender Schaden entsteht.

 

Über mich

Susanne Mix

Seit über 30 Jahren bin ich im Reitsport aktiv und bin Dressurprüfungen bis zur Klasse M geritten. Durch die gesundheitlichen Probleme meines eigenen Pferdes und dem Austausch mit einem befreundeten Tierarzt, kam ich mit dem Thema „Pferdephysiotherapie“ in Berührung und war sofort fasziniert. Ich begann die Ausbildung zur Pferdephysiotherapeutin beim Deutschen Institut für Pferdeosteopathie (DIPO), die ich im September 2009 abgeschlossen habe.

Der ganzheitliche Ansatz im Gesundheitsmanagement ist für mich essentiell und ich schätze den fachlichen Dialog mit Tierärzten, Tierheilpraktikern, Sattlern, Hufschmieden und Trainern. Um verschiedensten Problemstellungen kompetent begegnen zu können, ist es unerläßlich, sich fortlaufend weiterzubilden. 

 

AUS- UND FORTBILDUNGEN

2009 Seminar „Matrix-Rhythmus-Therapie“ bei Dr. Ersoy in München
2010 Aufbaukurs „Pferdephysiotherapie“ DIPO
2011 Kranio-Sakrale-Therapie Teil 1“ DIPO 
  „Flexibles Taping“ DIPO
2012 Weiterbildung zur „DIPO Manualtherapeutin für Pferde“
2013 Ausbildung „Akupunktur für Pferd und Hund“ bei Dr. med. vet. Susanne Hauswirth, TSZ Börm
2014 Seminar „Ursache-Folge-Ketten“  DIPO 
  „Kranio-Sakrale-Therapie  Teil 2“ DIPO
2015 „Jones-Techniken“ DIPO 
  „Viszerale Osteopathie“ DIPO
  „Anatomie des Pferdekopfes und Biomechanik des Kauapparates als Basis zum Verständnis osteopathischer Dysfunktion“  
DIPO/ Uni Gießen Prof. Dr. med. vet. Carsten Staszyk
2016 Grundkurs „Laser-Frequenz-Therapie nach Vinja Bauer“
  Aufbaukurs „Epigenetik“  Laser-Frequenz-Therapie“ nach Vinja Bauer
   

 

Indikationen

Indikationen

Der lebende Körper ist immer als Ganzes in der Gesamtheit seiner Strukturen und ihrer Funktionen zu betrachten. Es kann passieren, dass eine einzelne blockierte oder dysfunktionale Struktur Auswirkungen auf den gesamten Körper hat und diesen in seinem normalen Bewegungsablauf behindert. Genau an diesem Punkt setzt deshalb auch die komplexe Untersuchung und Therapie an. 

  • Muskelverspannungen
  • Muskelschwund
  • Rücken- und Halsprobleme
  • Sehnen-, Bänder- und Muskelverletzungen (nach tierärztlicher Behandlung)
  • Lahmheit mit ungeklärter Ursache
  • Taktfehler
  • Rittigkeitsprobleme
  • Steifheit
  • Plötzliche Verhaltensänderung oder Leistungsabfall
  • Prophylaxe
  • Vorbereitung und Betreuung vor bzw. während der Turniersaison

 

Leistungen

Meine Leistungen

Die Behandlung beginnt mit der Anamnese (Vorbericht durch den Besitzer). Es folgt die Gangbildanalyse, in dem Ihr Pferd in Schritt und Trab vorgeführt wird. In Einzelfällen kann auch vorlongieren oder vorreiten sinnvoll sein. 
Die Befunde entscheiden über die Wahl der Therapieform. 

Erstbehandlung / Ganzkörper Check

  • Anamese (auch nach Gesichtspunkten der traditionell chinesischen Medizin)
  • Ganganalyse
  • Befundaufnahme der Extremitäten und Wirbelsäule
  • Behandlung
  • Sattelkontrolle
  • Abschlußgespräch mit evtl. Einweisung in Übungen die vom Besitzer ausgeführt werden können. 

Therapiemethoden und -techniken

  • klassische Physiotherapie
  • Manuelle Therapie
  • Kranio-Sakrale-Therapie
  • Jones-Techniken
  • Viszerale Osteopathie
  • Akupunktur
  • Physikalische Therapiemethoden (Magnetfeld, Laser-Frequenz-Therapie, Matrix-Rhythmus-Therapie)

 

Aktuelle Preise

Erstbehandlung / Ganzkörpercheck    80 €
Nachbehandlung (innerhalb 8 Wochen nach der Erstbehandlung)  je nach Aufwand  
Akupunkturbehandlung (inkl. Anamnese)   30 €
Leihgebühr für Magnetfelddecke pro Woche (7 Tage) 20 €
  pro Tag 3,50 €
Sonstige Beratung nach Vereinbarung    
Fahrtkosten ab 25 km Entfernung, einfache Strecke
Bei mehreren Patienten wird anteilig berechnet!
je Kilometer

0,30 €